Verkauf
Reisemobil mieten
Ansprechpartner

Bella Italia!

Die Berge Südtirols, beeindruckende Seen, wunderschöne Küsten, weitläufige Weinregionen sowie das traditionelle italienische Essen laden zum Erkunden und Verweilen ein. Um möglichst viel von der italienischen Kultur kennenlernen zu können, eignet sich besonders eine Rundreise quer durch Italien mit dem Reisemobil!

Campingplätze in Italien

Bezüglich der Campingplätze hat Italien eine große Auswahl zu bieten. Neben großen, familienfreundlichen Campingplätzen mit Pool am Meer gibt es auch kleinere, ruhige Stellplätze, sodass für jeden Camping-Typen eine passende Option dabei ist. Aufgepasst: Camping in Italien wird immer beliebter – deswegen empfiehlt es sich, rechtzeitig Deinen Platz für den Sommerurlaub zu buchen.

Tipp: In Italien ist „Agricampeggio“ sehr beliebt, was bedeutet, dass man in seinem Reisemobil auf Weingütern und Bauernhöfen von privaten Landbesitzern übernachten darf. Dabei besteht die Möglichkeit, die italienische Kultur und besonders das italienische Essen authentisch kennenlernen und genießen zu können.

Über folgende Links können diese Stellplätze gebucht werden:

https://www.kleinecampingplaetze.de/italien/

https://www.gardensharing.it/it/

Allerdings zeichnen sich die Italiener auch durch ihre Gastfreundlichkeit aus, weshalb Du auch oft spontan auf diese Übernachtungsmöglichkeit zurückgreifen kannst.

Zur Inspiration: Der Norden Italiens lädt insbesondere zu Wanderungen in den Bergen sowie zum Segeln und Kitesurfen in wunderschönen Seen ein. Der mittlere Teil Italiens bietet beispielsweise schöne Strände an der Adriaküste, weitläufige Weinregionen in der Toskana sowie die Hauptstadt Rom. Im Süden Italiens locken u.a. die Amalfiküste sowie die Insel Sizilien mit einer atemberaubenden Atmosphäre.

Einreise und Verkehrsregeln

Die Einreise kann sowohl über die Schweiz, Österreich als auch über Frankreich erfolgen. Vorab solltest Du über folgende Besonderheiten Bescheid wissen, die sich zu Deutschland unterscheiden: In Italien fallen auf fast allen Autobahnen Mautgebühren an, die in die vorherige Planung einkalkuliert werden sollten. Diese berechnen sich nach je zurückgelegten Kilometern sowie der Fahrzeugklasse. Der folgende Mautrechner (https://www.italienjournal.de/wiki/online-mautrechner-italien) bietet eine Hilfestellung, um die Gebühren im Voraus grob berechnen zu können. In den Städten Mailand, Bologna und Palermo besteht zudem eine City-Maut.

Außerdem empfiehlt es sich generell nicht mit dem Reisemobil in das Zentrum von Großstädten zu fahren, da die Straßen dort oft sehr eng sind und viel Verkehr herrscht. Auf Stadtatmosphäre musst Du während Deines Campertrips trotzdem nicht verzichten: Stell Dein Reisemobil einfach außerhalb vor den Toren der Stadt ab und miete Dir z.B. eine italienische Vespa, um in die Stadt zu gelangen und das Gefühl von La dolce Vita genießen zu können!

Zudem gibt es in Italien neben der Autobahn, welche durch grüne Schilder gekennzeichnet ist, die sogenannte Superstrada, eine Schnellstraße, die anhand einer blauen Beschilderung erkennbar ist. Auch die Geschwindigkeitsbegrenzungen unterscheiden sich leicht zu Deutschland. Auf der Autobahn sind bis 130 km/h zu erlaubt, wohingegen auf den Schnellstraßen maximal bis zu 110 km/h gefahren werden darf. Dabei ist jedoch zu beachten, dass diese Werte nur für Reisemobile unter 3,5 t gelten. Für Reisemobile über 3,5 t reduziert sich die erlaubte Maximalgeschwindigkeit um jeweils 30 km/h. Darüber hinaus muss das Licht Deines Reisemobils auch tagsüber angeschaltet sein.

Buon appetito! – Pasta, Pizza e Gelato

Neben den wunderschönen und abwechslungsreichen Orten und Sehenswürdigkeiten ist Italien jedoch auch aufgrund des kulinarischen Erlebnisses eine Reise wert. Neben den Klassikern wie Pasta, Pizza und italienischem Eis lassen sich auch weitere leckere Gerichte erkunden.

Sprache

Zu guter Letzt gibt es noch ein paar wichtige Wörter und Sätze für den ersten Besuch in Italien:

Buongiorno! – Guten Tag!

Ciao! – Hallo!

Come stai?  - Wie geht es dir?

Sto bene, grazie. – Mir geht es gut, danke!

Grazie – Danke

Per favore – Bitte

Dov’è il campeggio più vicino? – Wo ist der nächste Campingplatz?

Prendo una pizza per favore! – Ich nehme eine Pizza bitte!

Buon appetito! – Guten Appetit!

Arrivederci / Ciao! – Auf Wiedersehen / Tschüss!

 

In diesem Sinne: Ciao e una buona giornata!

Dein Team von B&M Reisemobile!